Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Hauptschullehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für alle Jugendlichen verbessern. Dafür setze ich mich seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik ein und deshalb bewerbe ich mich um ein Bundestagsmandat.

Wirtschaftsstandort Deutschland unabhängiger machen

Unser Land hat in den vergangenen Jahrzehnten sehr stark von der Globalisierung profitiert. Allerdings zeigt die Corona-Pandemie auch, dass die starke Vernetzung der Weltwirtschaft mit Risiken verbunden ist.

Im Blogartikel erkläre ich, in welchen Bereichen der Wirtschaftsstandort Deutschland wieder etwas unabhängiger ausgerichtet sein sollte.

Globalisierung lässt sich nicht zurückdrehen

Die öffentliche Diskussion ist oft von sehr schrillen und extremen Beiträgen geprägt. In Fragen rund um den Wirtschaftsstandort haben oft protektionistische Positionen weltweit eine gewisse Popularität: Donald Trump, Boris Johnson oder der chinesische Staatskapitalismus. Die Globalisierung lässt sich nicht zurückdrehen und Protektionismus gefährdet auch den Wohlstand in Deutschland.

Für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes ist es dennoch wichtig, dass unser Wirtschaftsstandort in wichtigen Schlüsselbranchen wieder etwas mehr Unabhängigkeit erhält.

Produktion von Arznei- und Medizinprodukten sicherstellen

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass die Abwanderung der Arzneimittelproduktion ins Ausland zu einer hohen Abhängigkeit führt. Deshalb brauchen wir hier eine kluge Neuausrichtung, damit zukünftig Liefer- oder gar Versorgungsengpässe ausgeschlossen sind. Die Gesundheitswirtschaft darf kein reiner Markt sein und es braucht die aktive Rolle des Staates, weil die Gesundheit der Bevölkerung vor Profit stehen muss. Der Wirtschaftsstandort braucht Reformen, damit in Krisensituationen die Produktion, Bereitstellung und Verteilung von notwendigen Arznei- und Medizinprodukten sichergestellt ist.

Energieversorgung

Für den klimaneutralen Umbau unseres Landes muss die Energieversorgung zukünftig 100% aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt sein. Deshalb muss die Erzeugung in Deutschland einen massiven Ausbau erfahren. Ich bin froh über jede Photovoltaik- und Windenergieanlage in unserem Land. Zusätzlich braucht es Innovationen und Investitionen in z.B. die industrielle Produktion von grünem Wasserstoff.

Schlüsselindustrien unterstützen

Die Unterstützung von Schlüsselindustrien auf ihrem Weg zur Klimaneutralität und eine verlässliche Transformation ist für hunderttausende von gut bezahlten Arbeitsplätzen zentral. Deshalb muss die nationale Wasserstoffstrategie stark sein und funktionieren: Für die klimaneutrale Erzeugung von Stahl, für CO2-arme PKWs, LKWs und den Schiffs- und Flugverkehr!

Europa

Als weltweiter Technologieführer muss die EU auch in Zukunftsbranchen unabhängiger von Dritten sein. Dazu gehört, dass bei der Entwicklung gemeinsamer Märkte und der Infrastruktur an einem Strang gezogen wird. Außerdem braucht es einen klaren Plan bei wichtigen Schlüsseltechnologien und den Schutz unserer Schlüsselindustrien.

Fazit

Gesundheit, Energie und Schlüsselindustrien: Für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes ist mehr Unabhängigkeit für den Wirtschaftsstandort Deutschland wichtig.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Bleib informiert und unterstütze mich!

Unterstütze mich und trage Dich in meine E-Mail-Liste ein, damit Du immer die neuesten Informationen zum Wahlkampf und meiner Kandidatur bekommst!

Scroll to Top