Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

GEW Diskussion zum Asylstufenplan!

Rund 90 Gäste waren der Einladung der GEW im Kreis Coesfeld gefolgt, um mit Kreispolitikern über die Zentrale Ausländerbehörde und den Asylstufenplan der Mitte-Rechts-Landesregierung zu diskutieren.
Die Veranstaltung fand im WBK Zentrum für Wissen, Bildung u. Kultur in Coesfeld statt.
„Eine Verlängerung der Aufenthaltszeit auf 24 Monate in Landeseinrichtungen, wie es im Asylstufenplan vorgesehen ist, sehe ich sehr kritisch. Verfahren müssen schnell abgeschlossen werden und nach sechs Monaten erfolgt spätestens eine Zuweisung auf eine Kommune! Bei abgelehnten Asylanträgen ist die Zentrale Ausländerbehörde für die Rückführung der Ausreisepflichtigen zuständig“, so SPD-Kreistagsmitglied Johannes Waldmann.
Ausreichende Kapazitäten in den Zentralen Ausländerbehörden mussten geschaffen werden, damit nach Beendigung des Verfahrens genügend Kapazitäten für die weiteren Schritte vorhanden sind.
„Mit der Entscheidung für Coesfeld hat nun auch der Regierungsbezirk Münster eine Zentrale Ausländerbehörde bekommen. Diese Behörde wird von uns auch mitgetragen“, so Waldmann abschließend.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Arbeitsplätze und Wirtschaft stärken

Die Ausbreitung des Coronavirus ist deutlich reduziert. Mit Hilfe des Konjunkturpaketes kommt nun ein kräftiger Schub für die Wirtschaft, damit Arbeitsplätze erhalten

Das Auskommen in der Krise sichern

In wenigen Tagen ist der Internationale Tag der Arbeit. Die Corona Krise zwingt den Deutschen Gewerkschaftsbund zur Absage aller Kundgebungen. Dies darf

Scroll to Top