Klima & Umwelt

Für die Zukunft der Jugendlichen und unseres Planeten brauchen wir eine wirksame Klima- und Umweltpolitik. Dabei stellt uns der Klima- und Umweltschutz vor globale Herausforderungen, welche am besten auch international angegangen werden müssen. Gleichzeitig können wir im Münsterland und im Kreis Coesfeld schon vieles selber auf den Weg bringen. Deshalb gilt: Jetzt handeln – lokal, national, global!

Die wichtigsten Ideen auf einen Blick

  • Ausbau der öffentlichen Verkehrssysteme: Busse und Bahn müssen pünktlicher, günstiger und klimaneutral werden!
  • Nachhaltiges und bezahlbares Wohnen für eine sozial gerechte Klima- und Umweltpolitik
  • Energiewende vollenden: Stromproduktion bis 2030 mit 65% aus erneuerbaren Energien decken!
  • Landwirtschaft: Umwelt, Biodiversität und Tierwohl müssen gestärkt werden!

Spannungsfeld: Mensch, Klima, Umwelt

Auf dem Weg zu einem wirksamen Klima- und Umweltschutz gibt es zahlreiche Zielkonflikte. Diese müssen demokratisch und solidarisch bearbeitet werden. Es geht um nicht weniger, als unsere Lebens- und Wirtschaftsweise so umzugestalten, dass wir allen Kindern und Jugendlichen noch einen lebenswerten Planeten hinterlassen. 

Energiewende vollenden

Die Energiewende muss in den Bereichen Strom, Wärme, Mobilität, Industrie und Landwirtschaft umgesetzt werden. Dabei spielt die Stromproduktion eine zentrale Rolle, weil für eine erfolgreiche Energiewende in den Bereichen Mobilität oder Industrie erneuerbarer Strom benötigt wird. Dafür muss ein stärkerer Ausbau der Windenergie und der Solarenergie erfolgen. Bis 2030 muss der Anteil auf 65% aus erneuerbaren Energien am Stromverbrauch gesteigert werden.

Genossenschaftsmodelle beteiligen die Menschen

Genossenschaftsmodelle zur Energieversorgung sind besonders wichtig, weil sie Wertschöpfung vor Ort halten und Akzeptanz in der Bevölkerung schaffen. Um die Kraft der Sonne noch besser zu nutzen, müssen alle geeigneten öffentlichen Dächer bis 2030 zur Gewinnung von Strom durch Solarenergie genutzt werden. Zudem muss der Ausbau von Erneuerbare-Energien-Anlagen mit Wasserstofferzeugung vorangebracht werden.

Ausbau der öffentlichen Verkehrssysteme

Ein starker Staat ist im Verkehrsbereich notwendig, um mit Milliardeninvestitionen den Ausbau der öffentlichen Verkehrssysteme voranzubringen: Busse und Bahn müssen pünktlicher, günstiger und klimaneutral werden! Zudem hat im Münsterland und im Kreis Coesfeld die Infrastruktur für Fußgänger und Radfahrer eine besondere Bedeutung, welche durch Förderprogramme gestärkt werden muss. Eine stärkere Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel ist im ländlichen und kleinstädtischen Raum das Ziel!

Nachhaltiges und bezahlbares Wohnen

Nachhaltiges und bezahlbares Wohnen ist ein Kernanliegen für die kommenden Jahrzehnte. Die Strom-, Wärme- und Kälteerzeugung für Gebäude muss bis zur Mitte des Jahrhunderts ganz aus erneuerbaren Energien gedeckt werden, damit auch die heutigen Jugendlichen guten Wohnraum erhalten. Deshalb ist eine staatliche Förderung von aktuellen Technologien notwendig, damit diese auch verbaut und bezahlbar werden. Außerdem setze ich mich für einen Ausbau des sozialen Wohnungsbaus und eine bessere Förderung von energetischen Sanierungen ein. Im Münsterland ist der Anteil von privat genutztem Wohneigentum besonders hoch, deshalb sind extra Zuschussprogramme für die energetische Sanierung notwendig.

Zukunft der Landwirtschaft

Für das Münsterland und den Kreis Coesfeld hat die Landwirtschaft eine große Bedeutung. Die Produktion von hochwertigen Lebensmitteln ist dabei das Ziel und muss in der Zukunft immer stärker in den Blick genommen werden. Unsere Region muss dabei Vorreiter sein und den Trend um immer mehr Masse und den zerstörerischen Preiskampf zu durchbrechen. Das Auskommen der landwirtschaftlichen Betriebe und Beschäftigten darf dabei kein Widerspruch zu einer Stärkung von Umwelt, Biodiversität und Tierwohl sein. Der Weg hin zu einer bäuerlich-ökologischen und weitgehend solar basierten Agrarkultur kann auch für das Münsterland eine gute Zukunft für die Landwirtschaft bieten. Mehr Informationen dazu auf der Seite des Fraunhofer Institus. Zudem muss die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union reformiert werden. Die Agrarförderung muss deutlich dem Allgemeinwohl dienen und klimafreundlicher gestaltet werden!

Scroll to Top