Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Hauptschullehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für alle Jugendlichen verbessern. Dafür setze ich mich seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik ein und deshalb bewerbe ich mich um ein Bundestagsmandat.

Ferienfreizeiten: Förderung auch bei Stornierung

Die aktuelle Situation ist geprägt von großer Unsicherheit. Viele Vereine und andere Träger im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit stellen sich die Frage, ob sie in die Planung ihrer traditionellen Angebote in den Ferien einsteigen sollen bzw. bereits aufgenommene Planungen fortführen sollen. 

Im Blogartikel beschreibe ich drei Vorgehensweisen, die den Trägern Sicherheit geben und die finanziellen Risiken bei der Planung von Ferienfreizeiten reduzieren.

Corona macht langfristige Planung sehr schwierig

Wir wissen alle nicht, ob bereits im Sommer Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche durchgeführt werden können. Allerdings sollten wir all jene unterstützen, die sich auf den Weg der Planung begeben und Sicherheit beispielsweise in der Frage möglicher Stornokosten geben.

Bisherige Förderung von Ferienfreizeiten

Kinder- und Jugendfreizeiten mit jungen Menschen sollen der Erholung und Entspannung, der Selbstverwirklichung und der Selbstfindung dienen. Die Maßnahmen sollen außerhalb des Familienverbandes die seelische, geistige und körperliche Entwicklung fördern, die Erfahrung sozialer Beziehungen untereinander vermitteln und soziale Benachteiligungen ausgleichen. Unter diesen Voraussetzungen fördert der Kreis Coesfeld entsprechende Angebote mit einem Zuschuss von 3,50 € pro Tag und Teilnehmer.

Die SPD-Kreistagsfraktion hat deshalb drei Vorschläge für die nächsten Monate gemacht. In einem Brief sind die Ideen an den Landrat, der Bürgermeisterin aus Coesfeld und dem Bürgermeister aus Dülmen herangetragen worden.

Förderung auch im Stornofall

Zahlreiche Ferienfreizeiten haben in der Vergangenheit eine Förderung erfahren. Diese sollte auch im Falle von kurzfristigen Stornierungen weiterlaufen. 

Information und Anschreiben aller Träger von Ferienfreizeiten

Alle Träger, die in der Vergangenheit Ferienfreizeiten durchgeführt haben, werden in 2021 erneut angeschrieben und über die Übernahme möglicher Stornokosten im bisherigem Förderumfang informiert. Dadurch geben wir den Organisatoren Sicherheit und fördern die schnelle Wiederaufnahme der Vereinsaktivität.

Überprüfung zusätzlicher Mittel

Zudem soll geprüft werden, ob zusätzliche Mittel zur Abfederung von möglichen Stornogebühren notwendig sind, um allen Vereinen die Planung von Ferienfreizeiten zu erleichtern.

Fazit

Die jetzige Zeit ist sehr herausfordernd. Gesundheitliche und auch wirtschaftliche Ängste überlagern unseren Alltag. Deshalb ist es gut, wenn wir auch positive Ziele vor Augen haben. Dadurch geben wir Hoffnung auf eine baldige Verbesserung der Gesamtlage. Durch die Impfungen und die sinkenden Inzidenzwerte sind im Sommer vielleicht schon wieder Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche möglich. Wichtig wäre es!

Urheber Beitragsbild: ©SydaProductions, Colourbox

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Bleib informiert und unterstütze mich!

Unterstütze mich und trage Dich in meine E-Mail-Liste ein, damit Du immer die neuesten Informationen zum Wahlkampf und meiner Kandidatur bekommst!

Scroll to Top