Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Hauptschullehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für alle Jugendlichen verbessern. Dafür setze ich mich seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik ein und deshalb bewerbe ich mich um ein Bundestagsmandat.

Jedes Kind lernt schwimmen. Trotz Corona!

Aufgrund der Corona Pandemie haben in den vergangenen zwölf Monaten viel zu viele Kinder nicht schwimmen gelernt. Eine gemeinsame Kraftanstrengung ist notwendig, damit jedes Kind schwimmen lernt. Trotz Corona!

In diesem Blogartikel erkläre ich die Problematik und zeige erste Lösungen. Sobald die Schwimmbäder wieder öffnen müssen alle Kinder ein zeitnahes Angebot für den Schwimmunterricht erhalten.

„Schwimmen“ eine gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe

Laut der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder“ zählt Ertrinken zu den häufigen Todesursachen bei Kindern, nach Verkehrsunfällen. Ein- bis Vierjährige ertrinken häufig beim Spielen am Wasser, Fünf- bis 14-Jährige meist beim Baden. Im vergangenen Jahr ertranken deutschlandweit 392 Menschen, davon waren 39 jünger als 20 Jahre.

Eine Schulbefragung der DLRG Nordrhein vor fünf Jahren hat ergeben, dass die Hälfte der Kinder die Grundschule ohne qualifiziertes Schwimmabzeichen verlassen.

Bereits vor Corona gab es Probleme

Ursachen dafür sind Stundenausfälle, weit entfernte Bäder oder die richtige Aufsicht, denn Schwimmunterricht dürfen nur Sportlehrer mit nachgewiesener Rettungsfähigkeit erteilen. Zudem sind die Belegungszeiten für die Bäder sehr eng getaktet und Ausweichtermine fehlen häufig. Deshalb gibt es lange Wartelisten für Schwimmkurse und die Vereine buhlen vielerorts um freie Zeiten und Bahnen.

Hunderte Kinder ohne Schwimmunterricht

Aufgrund der pandemiebedingten Auswirkungen hat sich die Situation in den vergangenen Monaten verschärft. Hunderte von Kindern haben keinen Schwimmunterricht in der Schule bzw. im Verein erhalten und es bedarf einer großen Anstrengung, um sehr schnell diesen Unterricht nachzuholen.

Unser Ziel: Jedes Kind lernt schwimmen

Die SPD im Kreis Coesfeld setzt sich dafür ein, dass jedes Kind schwimmen lernt. Dafür ist eine gemeinsame Kraftanstrengung aller Akteure in diesem Bereich gefragt: Kommunen, Schwimmbäder und Betreibergesellschaften, Schulen, Vereine und Familien.

Runder Tisch für schnelle und gemeinsame Lösungen

Deshalb schlagen wir einen Dialog am Runden Tisch vor:  LehrerInnen, Eltern, Kinder, Sportverbände, Sport- und Schwimmvereine, Betreibern von Bädern, Schulbehörde und Städte und Gemeinden.

  • Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Welche Probleme im gibt es Schwimmunterricht und was wurde durch die Pandemie verschlimmert?
  • Wie sieht es vor Ort in den Städten und Gemeinden aus?
  • Welche Bedeutung hat schwimmen in den Familien? Welche Erfahrungen haben Ihre Kinder und Sie gemacht?
  • Ist der Schwimmunterricht an der Schule ausreichend? Stehen Kinder schon lange auf der Warteliste für einen Schwimmkursus und bekommen einfach keinen Platz? Welche Maßnahmen können unternommen werden, um allen Kindern und Jugendlichen ein zeitnahes Angebot zum Schwimmunterricht zu machen?

 Unsere Forderungen

  • Gutschein für Schwimmunterricht und günstige Eintrittspreise stärken Familien
  • Schwimmunterricht für Kinder muss in den Bädern Priorität sein, z.B. durch ein tägliches Angebot in den Ferien
  • Anfallende Kosten sind durch die Schulträger und Kommunen zu übernehmen
  • Stärkung und Förderung des Ehrenamtes in Bezug auf Schwimmlehrerausbildung
  • Das Land muss zusätzliches Personal stellen, damit der Schwimmunterricht vollumfänglich erteilt werden kann und flexible Lehrplananpassungen vornehmen.
  • Alle Bäder im Kreisgebiet müssen erhalten bleiben, damit jedem Kind ein Angebot zum Schwimmunterricht zur Verfügung steht.

Unser Ziel: Jedes Kind lernt schwimmen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mitmachen bei der Juniorwahl

Im Blogartikel erfährst du, worum es bei der Juniorwahl geht und wie deine Schule an diesem Projekt teilnehmen kann.

Investitionen in Ganztagsschulen

Schule von acht bis eins? Das ist schon lange nicht mehr die Realität. Deshalb mache ich mich für hohe Investitionen in unsere Schulen stark.

Bleib informiert und unterstütze mich!

Unterstütze mich und trage Dich in meine E-Mail-Liste ein, damit Du immer die neuesten Informationen zum Wahlkampf und meiner Kandidatur bekommst!

Scroll to Top