Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

Fortschritte bei Schulentwicklungsplanung!

In der vergangenen Kreistagssitzung hat der Landrat berichtet, dass die Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld bereit seien, ihre Schulentwicklungsplanung besser untereinander abzustimmen. Als Koordinierungsstelle sollen die Strukturen des Regionalen Bildungsnetzwerks dienen.
Die aktuelle Entwicklung ist sehr zu begrüßen. Bereits im Jahr 2012 haben wir als SPD im Kreis Coesfeld eine bessere Koordinierung in Sachen Schulentwicklungsplanung angemahnt und die Erstellung eines kreisweiten Schulentwicklungsplans gefordert, so SPD Kreistagsmitglied Johannes Waldmann.
Um die Herausforderungen der Zukunft im schulischen Bereich sachlich und fachlich zu bewältigen, ist eine enge Kooperation im kreisangehörigen Raum notwendig. Es ist gut, dass dies nun auch von den Bürgermeistern im Kreis so gesehen wird. Das Regionale Bildungsnetzwerk ist hier die richtige Koordinierungsstelle, um eine bedarfsgerechte Planung einer zukunftsfähigen Schullandschaft im Kreis Coesfeld zu unterstützen, so Waldmann weiter.
Die gemeinsame Koordinierung sollte folgende Ergebnisse liefern:
• Ist-Analyse der einzelnen Schulträger (Schülerverteilung, Ausstattung, Menge und Auslastung der Standorte, Schulwahlverhalten, übergangsquoten, Schülerverkehr)!
• Erstellung und Zusammenstellung von schulortscharfen Schülerprognosen unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklungen und veränderten Schulwahlpräferenzen!
• Erarbeitung verschiedener gemeindeübergreifender Handlungsoptionen und Maßnahmenvorschläge für die einzelnen Schulträger!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Ein Jahr im Ausland: Erfahrungen aus Sambia

Viele Jugendliche und junge Erwachsene verbringen eine Zeit im Ausland, um neue Erfahrungen zu machen. Ob als SchülerInnen-Austausch, direkt nach dem Abitur, während oder nach der Ausbildung bzw. des Studiums.

Scroll to Top