Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

Zukunft, Gerechtigkeit und Europa!

Am 24. September sind Bundestagswahlen und die SPD will Deutschland gerechter machen. Deshalb sagen wir: Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit!
Es ist Zeit, Deutschland mit frischen Impulsen nach vorne zu bringen. In einer Welt, die sich immer schneller dreht, reicht ein Weiter so! nicht mehr aus, wenn wir auch morgen noch erfolgreich sein wollen.
„Die SPD macht mit ihrem Regierungsprogramm ein klares Angebot und setzt klare Schwerpunkte. Wir wollen eine Zukunft mit mehr Investitionen in Bildung, Familie und Infrastruktur. Zudem treten wir für mehr soziale Gerechtigkeit ein, indem wir 80 Prozent der Menschen bei Steuern und Abgaben entlasten werden und gleichzeitig von Spitzenverdienern und reichen Erben einen höheren Beitrag fordern. Bei der Rente werden wir das Rentenniveau sichern ohne bis 70 arbeiten zu müssen, wie es die CDU will“, so der stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende Johannes Waldmann.
„Mit Martin Schulz haben wir zudem einen Kanzlerkandidaten, der glaubhaft für den Zusammenhalt Europas einsteht. Deutschland braucht ein starkes Europa, weil man nur gemeinsam stark ist“, so Waldmann abschließend.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mahnwache gegen den Krieg und für Frieden!

Bei mildem Wetter und Sonnenschein demonstrierten am Rande des Wochenmarkts am Freitag einige Mitglieder der Friedensfreunde zusammen mit Aktivisten der Bewegung Parents

Scroll to Top