Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

Über 20 Mio. Euro für Schulen im Kreis Coesfeld!

Die NRW-Landesregierung hat gemeinsam mit der NRW.BANK das Investitionsprogramm Gute Schule 2020 weiter konkretisiert und die Verteilung der Investitionsmittel vorgestellt.
So stehen in den kommenden vier Jahren insgesamt zwei Milliarden Euro für die Investitionen in die Sanierung, die Modernisierung und den Ausbau der kommunalen Schulinfrastruktur (mit den dazugehörigen Sportanlagen) zur Verfügung.
Das von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft angeschobene Investitionsprogramm stellt den Schulträgern im Kreis Coesfeld insgesamt Kreditkontingente in Höhe von 20.111.249 Euro zur Verfügung. Die Tilgung der Kredite wird vom Land NRW übernommen, freut sich der stellv. SPD-Unterbezirksvorsitzende Johannes Waldmann.
Welche Investitionen an den einzelnen Schulen vor Ort getätigt werden, wird von den jeweiligen Schulträgern entschieden, so Waldmann abschließend.
Die Kreditkontingente für die Schulen im Kreis Coesfeld teilen sich folgendermaßen auf:
Ascheberg jährlich 153.942 Euro insgesamt 615.770 Euro bis 2020
Billerbeck jährlich 115.910 Euro insgesamt 463.638 Euro bis 2020
Coesfeld (Stadt) jährlich 632.363 Euro insgesamt 2.529.452 Euro bis 2020
Coesfeld (Kreis) jährlich 1.793.697 Euro insgesamt 7.174.788 Euro bis 2020
Dülmen jährlich 616.641 Euro insgesamt 2.466.565 Euro bis 2020
Havixbeck jährlich 249.749 Euro insgesamt 998.995 Euro bis 2020
Lüdinghausen jährlich 387.318 Euro insgesamt 1.549.272 Euro bis 2020
Nordkirchen jährlich 209.999 Euro insgesamt 839.998 Euro bis 2020
Nottuln jährlich 174.415 Euro insgesamt 697.661 Euro bis 2020
Olfen jährlich 255.949 Euro insgesamt 1.023.794 Euro bis 2020
Rosendahl jährlich 124.670 Euro insgesamt 498.679 Euro bis 2020

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mahnwache gegen den Krieg und für Frieden!

Bei mildem Wetter und Sonnenschein demonstrierten am Rande des Wochenmarkts am Freitag einige Mitglieder der Friedensfreunde zusammen mit Aktivisten der Bewegung Parents

Scroll to Top