Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

Holocaustgedenktag – Niemals vergessen!

Unser Land hat sich in den vergangenen 71 Jahren verändert und wir können heute auf eine große Offenheit, Solidarität und Willkommenskultur an vielen Stellen in Deutschland stoßen, so der SPD-Ortsvereinvorsitzende Johannes Waldmann in seiner Ansprache zum Holocaustgedenktag in Herbern.
Dort wo Angst geschürt wird und Hass entsteht, dort treten wir entgegen und setzen unsere Idee einer toleranten, vielfältigen und solidarischen Gesellschaft entgegen, so Waldmann weiter.
Der Holocaust-Gedenktag wurde 1996 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog ins Leben gerufen. Am 1. November 2005 bestimmte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 27. Januar zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Dieser Termin wurde ausgewählt, da sich an diesem Tag die Befreiung des größten Vernichtungslagers der Nazis in Auschwitz durch die sowjetische Armee im Jahr 1945 jährt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mahnwache gegen den Krieg und für Frieden!

Bei mildem Wetter und Sonnenschein demonstrierten am Rande des Wochenmarkts am Freitag einige Mitglieder der Friedensfreunde zusammen mit Aktivisten der Bewegung Parents

Scroll to Top