Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

Einsatz für saubere Natur!

Unrat wie Autoreifen, Plastikfolien und Bierflaschen haben Ehrenamtliche in allen drei Ortsteilen am Samstag aus der Landschaft entfernt. Unter dem Strich wurde jedoch weniger Müll aufgefunden als in den Vorjahren.
Ein Kettcar, Matratzen, alte Autoreifen und viele Flaschen das sind nur einige Fundstücke der ehrenamtlichen Müllsammler aus Ascheberg, Herbern und Davensberg, die sich am vergangenen Samstag an der traditionellen Dorfsäuberung in der Gemeinde beteiligten. In allen drei Orten trafen sich Bürger und Bürgerinnen, Vereinsmitglieder, Kinder der Grundschulen und Kindergärten, um die Wege und Gräben in und um den Orten von Unrat zu befreien. Unterstützung gab es ebenfalls von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die nicht nur an den Hauptstraßen für die Absicherung der Strecke sorgten, sondern auch selbst fleißig mitsammelten.
Unsere Landschaft darf nicht zugemüllt werden. Es ist unglaublich, wieviel Müll die Menschen einfach aus dem Auto werfen, wertete Vorsitzender Johannes Waldmann. Diese alljährliche Säuberungsaktion muss irgendwann überflüssig werden. Die Menschen müssen ihr Verhalten dringend ändern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mahnwache gegen den Krieg und für Frieden!

Bei mildem Wetter und Sonnenschein demonstrierten am Rande des Wochenmarkts am Freitag einige Mitglieder der Friedensfreunde zusammen mit Aktivisten der Bewegung Parents

Scroll to Top