Johannes Waldmann
Johannes Waldmann
Mein Name ist Johannes Waldmann. Ich komme aus Davensberg im Münsterland und arbeite als Lehrer. Mir ist wichtig, dass wir die Zukunftschancen für Jugendliche verbessern. Dafür setze ich mich seit 2013 im Ascheberger Gemeinderat und seit 2014 im Coesfelder Kreistag ein.

Davensberg: Hotel- und Parkplatzerweiterung!

In der vergangenen Sitzung des Bauausschusses wurden positive Beschlüsse für eine Hotel- und Parkplatzerweiterung gefasst!
Die SPD Fraktion hat den Aufstellungsbeschlüssen zur änderung der Bebauungspläne Ortskern Davensberg und Festplatz Davensberg zugestimmt. Mit den Beschlüssen sollen die planerischen Voraussetzungen für den Umbau und die Erweiterung des Hotel- und Restaurationsbetriebes an der Burgstraße geschaffen werden. Zudem sollen die Parkflächen am Festplatz Davensberg erweitert werden.
Vor der vergangenen Wahl haben wir zugesagt, dass wir die Weiterentwicklung unserer Hotel- und Restaurationsbetriebe in Davensberg unterstützen werden. Sie sind ein Aushängeschild unserer Gemeinde, begründet SPD-Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann.
Zum Hintergrund:
Der an der Burgstraße in Davensberg ansässige Hotel- und Restaurantbetrieb beabsichtigt einen Umbau und die Erweiterung des Hotels. Die an der nordöstlichen Gebäudeseite geplante Erweiterung sieht in Anlehnung an den Bestand einen Anbau mit zwei Vollgeschossen, einem Dachgeschoss und einer Unterkellerung vor.
Im Erdgeschoss ist ein neuer Empfangs- und Rezeptionsbereich geplant, da die Bestandssituation der Rezeption im Gastronomiebereich räumliche Defizite aufweist. Um den aktuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, soll in den Anbauflächen im Erdgeschoss auch der Küchen- und Restaurantbereich erweitert werden.
Im Hinblick auf die bestehende und stetig wachsende Nachfrage nach Tagungsmöglichkeiten sollen im 1. Obergeschoss neue Tagungsräume geschaffen werden. Im 2. Obergeschoss sollen neue Hotelzimmer geschaffen werden, während ein kleiner Teil von bestehenden Hotelzimmern durch die Verbindung und Erweiterung des Bestandes entfallen soll.
Zur Entzerrung der Verkehrssituation durch haltende und kurzzeitig parkende Busse, vornehmlich in der Weihnachtszeit, sind erste Abstimmungsgespräche mit den Eigentümern geführt worden. Im hinteren Stellplatzbereich der Gebäude könnten z.B. einige Busparkplätze zum Ein- und Aussteigen eingerichtet werden.
Weitere notwendige Stellplätze sollen auf dem Parkplatz am Festplatz Davensberg nachgewiesen und angelegt werden. In diesem Zusammenhang wird die änderung des Bebauungsplanes Festplatz Davensberg auf den Weg gebracht. Außerdem soll entlang der Gebäudefront, außerhalb des Verkehrsraumes, an der Burgstraße eine Haltespur für LKWs zum Ent- und Beladen geschaffen werden. Diese Haltespur ist ansonsten auch für Busse verfügbar. (Aus der öffentlichen Verwaltungsvorlage 14-0350)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mahnwache gegen den Krieg und für Frieden!

Bei mildem Wetter und Sonnenschein demonstrierten am Rande des Wochenmarkts am Freitag einige Mitglieder der Friedensfreunde zusammen mit Aktivisten der Bewegung Parents

Scroll to Top